Transparenz

Die Leistung, die der AcSD e.V. für seine Arbeit im Dienste der adipösen Menschen erbringt, beruht zum grössten Teil auf den unzähligen Arbeitsstunden, die Vorstand, Mitglieder und externe Unterstützer ehrenamtlich und unentgeltlich erbringen. Dennoch muss der Verein zur Erreichung seiner Ziele auch Waren einkaufen und externe Dienstleister beauftragen. Die Finanzierung dieser Ausgaben steht im Wesentlichen auf folgenden Säulen:

  • Mitgliedsbeiträge
  • Spenden
  • Einnahmen von Sponsoren
  • Förderung durch Krankenkassen

Um die Unabhängigkeit des Vereins zu wahren, ist der Verein bestrebt, die Finanzierung auf möglichst viele verschiedene Schultern zu verteilen.

Zur Vermeidung potenzieller Interessenskonflikte hat sich der AcSD e.V. folgende Leitsätze zur Transparenz gegeben:

Leitsätze zur Transparenz

1. Der AcSD e.V. richtet seine fachliche und politische Arbeit ausschließlich an den Bedürfnissen und Interessen von übergewichtigen und adipösen, chronisch kranken Menschen und deren Angehörigen aus. Er will die Selbstbestimmung übergewichtiger oder adipöser, chronisch kranker Menschen fördern.

2. Die Kooperation zwischen dem AcSD e.V. und Wirtschaftsunternehmen steht mit den satzungsgemäßen Zielen und Aufgaben des Vereins im Einklang und dient diesen. Der AcSD e.V: akzeptiert keine Zusammenarbeit, welche die Gemeinnützigkeit des Vereins gefährdet oder gar ausschließt.

3. In allen Bereichen der Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen behält der AcSD e.V. die volle Kontrolle über die Inhalte der Arbeit behalten und bleibt unabhängig. Dies gilt sowohl für ideelle als auch für finanzielle Förderung und Kooperationen.

4. Jedwede Kooperation mit und Unterstützung durch Wirtschaftsunternehmen wird transparent gestaltet.

4a) Bezahlte Anzeigen in Veröffentlichungen werden entsprechend gekennzeichnet und von den redaktionellen Inhalten getrennt.

4b) Die Unterstützung von Veranstaltungen wird bei den Ankündigungen der Veranstaltung durch Namensnennung/Logos kenntlich gemacht.

4c) Zuwendungen seitens der Pharmaindustrie, von Medizingeräteherstellern oder Krankenkassen werden jährlich veröffentlicht.

Kooperationen 2018

Anzeigen

Das Vereinsmagazin AdipositasSpiegel mit seinen Jahresausgaben und den Extraausgaben wird über die Verkäufe von Anzeigen von Wirtschaftsunternehmen finanziert. Die Anzeigen sind in den Veröffentlichungen klar gekennzeichnet und von den redaktionellen Inhalten getrennt.

Die Einnahmen aus den Anzeigen im Jahr 2018 wurden vollständig zur Deckung der Kosten für Erstellung, Druck und Verteilung des AdipositasSpiegel verwendet. Es wurden keine darüber hinausgehenden Überschüsse aus dem Anzeigenverkauf erzielt.

Veranstaltungen

Die Durchführung der Adipositastage wurde durch Kooperationen mit verbundenen Selbsthilfeorganisationen und Wirtschaftsunternehmen ermöglicht. Die Kooperationspartner wurden auf den Veranstaltungsankündigungen per Namen/Logo offengelegt.

Zuwendungen durch Pharmaindustrie/Medizingerätehersteller

Novo Nordisk – 5000 Euro – Sponsoring Adipositastag am 5.5.2018

Zuwendungen durch Krankenkassen

GKV Pauschalförderung – 720 Euro – Unterstützung der lokalen Selbsthilfearbeit in Frankfurt